"Meine Leidenschaft für die Bahn ist der Antrieb für den kompromisslosen Willen zum Erfolg."

Dr. Andreas Kaldenbach

Dr. Andreas Kaldenbach

Mitglied der Geschäftsleitung, Fachbereichsleiter Railway Strategy and Consulting

  • Hohe strategische, strukturelle und analytische Kompetenz in der Begleitung komplexer, technisch anspruchsvoller Projekte
  • Umfangreiche Erfahrung in der Management Beratung im Eisenbahnsektor
  • Ausführliches Know-how im Bereich der konventionellen und digitalen Leit- und Sicherungstechnik
Kontakt Dr. Andreas Kaldenbach im Office Frankfurt am Main

Dr. Andreas Kaldenbach ist mit Wirkung zum Januar 2023 Leiter des Bereichs Railway Strategy and Consulting und Mitglied der Geschäftsleitung der NEXTRAIL GmbH geworden. In leitenden Positionen bei der Deutschen Bahn AG hat er sich als ausgewiesener Eisenbahn-Enthusiast bewiesen und als Experte für anspruchsvolle betriebliche, technische und prozessuale Themen im Eisenbahnsektor Karriere gemacht.

 

So verantwortete er vor seiner Zeit bei NEXTRAIL in leitender Position bei der Deutschen Bahn AG die Qualifizierung im Bereich Bahnbetrieb und Infrastrukturinstandhaltung für den DB-Konzern. In den Jahren davor war Dr. Kaldenbach bei der DB Netz AG im Bereich der digitalen Stellwerkstechnik tätig. Hier verantwortete er mit Fortschreiten der DSTW-Entwicklung auf nationaler und internationaler Ebene die strategische Roll-out-Entwicklung als auch die Begleitung der sogenannten Referenzimplementierungen und Vorserienprojekte der DB Netz AG. Im Fokus waren sowohl technologische wie ökonomische Bewertungen der Bestandstechnik, um Ableitungen für einen Roll-out treffen zu können. Darüber hinaus wurden die ersten Serienprojekte in der Unternehmensplanung verankert.

 

Nach dem Studium der Physik und der Betriebswirtschaftslehre hat Dr. Kaldenbach in der Festkörperphysik an der RWTH in Aachen promoviert. Der schnelle und erfolgreiche Einstieg in den Eisenbahn-Sektor, der seinen weiteren Lebensweg prägt, erfolgte über seine Tätigkeit in den Bereichen Strategieentwicklung, Technologie- und Innovationsmanagement in der Top-Management Beratung für Radermacher & Partner GmbH, München.

Persönliche Projektreferenzen von Dr. Andreas Kaldenbach

DB Netz AG. Sicherstellung Mitarbeiterverfügbarkeit in der LST

DB Netz AG. Aufsatz Unternehmensprogramm

DB Netz AG. Projekt STE

DB Netz AG. Roll-out-Strategie DSTW

DB Netz AG. Interimsleitung Vorplanung und Bebauungsplanung

Deutsche Bahn AG. Migration ausgewählter Qualifizierungen

Fachkräftemangel und lange Qualifizierungswege stellten die Personalführung in der LST vor ernorme Herausforderungen. Im Projekt wurde der Ist-Zustand erfasst und effiziente Wege für eine bessere und einfachere Personalnachführung entwickelt und wirkungsvoll umgesetzt.

Mit der Zielsetzung die Fläche stärker in die zentralseitigen Themen zu integrieren, wurde mit Auftrag des Vorstands der DB Netz AG ein neues Unternehmensprogramm aufgesetzt und erfolgreich in den organisatorischen Einheiten der Zentrale und der Regionalbereiche verankert.

Mit Aufkommen der neuen DSTW-Technik und der damit verbundenen stärkeren Verknüpfung von LST und TK bedurfte es einer grundlegenden Überarbeitung des Zielbilds der Instandhaltungsberufe in der Signaltechnik, der Telekommunikation und der Energieversorgung. Darüber hinaus galt es verdeckte Potentiale in der Instandhaltung durch Bündelung der genannten Funktionen nachhaltig zu heben.

Mit Fortschreiten der DSTW-Entwicklung entstand die Notwendigkeit eine entsprechende Roll-out-Strategie zu entwickeln und zu implementieren. Im Fokus standen technologische und finanzielle Bewertungen der Bestandstechnik, um aussagefähige Ableitungen für einen Roll-out treffen zu können. Darüber hinaus wurden die ersten Serienprojekte in der Unternehmensplanung verankert.

Übernahme der Interimsleitung im Bereich Vorplanung und Bebauungsplanung mit dem Aufgabenschwerpunkt die ersten DSTW Serienprojekte in der Vorplanung zu unterstützen und zu starten.

Übernahme der Projektleitung, um ausgewählte Qualifizierungen von Dienstleistern in ein Geschäftsfeld zu migrieren. Im speziellen galt es die Transformation der betroffenen Organisationseinheiten zu begleiten und das Change-Management zu verantworten.

Schwerpunkt in den Leistungsbereichen